Archiv

Ein paar nicht mehr ganz aktuelle Berichte zum Stöbern....

 

Vorstand im Amt bestätigt.

Bei den Neuwahlen zur Jahreshauptversammlung wurden alle Vorstandsmitglieder in ihrem Amt bestätigt. Verabschieden müssen wir leider "Hennes" Bösser, dem wir an dieser Stelle nochmal herzlich für sein Engagement danken!

Seien Position übernimmt der bisherige Stellvertreter Matthias Schmidt. Auf dem Bild fehlen noch von der sportlichen Leitung Nikolai Achenbach und Martin Grösser.

Glückwunsch an Philpp Pitzer zur bestandenen Trainer C-Lizenz Prüfung!

 

Heute konnte unsere C-Jugend die Fa. Weber in Breidenbach besichtigen und sich über Themen der Ausbildung informieren. Wir hatten einen tollen Rundgang und konnten einige wichtige Infos für uns mitnehmen. Besten Dank ! Weitere Infos auf der Facebookseite:

https://www.facebook.com/search/top/?q=weber%20maschinenbau%20azubis

 

Am Samstag den 12.02.2017 konnte endlich die offizielle Trikotübergabe an die A-Jugend durch das Ergo Versicherungsbüro Carsten und Beate Engelhard  www.carsten.engelhardt.ergo.de stattfinden. Herzlichen Dank für Eure Unterstützung unserer Jugendarbeit. Die erfolgreiche Generalprübe haben die Trikots allerdings bei der Futsal Kreismeisterschaft schon hinter sich. (siehe Bericht weiter unten).

Auch das damit verbundene Vorbereitungsspiel gegen die Senioren aus Hatzfeld konnten wir für uns entscheiden.  Herzlichen Dank!

Geld vom Finanzminister

Hans-Joachim Herrmann und Volkmar Pfeiffer (rechts) freuen sich über 1000 Euro, die der Hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer dem JFV Hinterland überreichte. Foto: Herbert Lenz

Unser Kreispressewart Herbert Lenz war am Freitag bei der Bescheidübergabe in Silberg dabei

Der Jugendförderverein (JFV) Hinterland e. V. hat am Freitagabend aus den Händen von Dr. Thomas Schäfer, dem hessischen Staatsminister der Finanzen, 1000 Euro aus den Lottomitteln des Ministeriums erhalten - und Schäfer nannte die „Macher“ „Hinterländer Pioniere des Nachwuchsfußballs“. Raus aus der Hauptstadt Berlin, rein in den Dautphetaler Ortsteil Silberg. Ehre, wem Ehre gebührt, „Volles Haus“ und „Großer Bahnhof“ im Sportheim des SV Silberg. Volkmar Pfeiffer, der Vorstandssprecher, und Hans-Joachim Herrmann, der Geschäftsführer des Jugendfördervereins Hinterland, wissen um die Sorgen und Nöte eines Vereins. Umso erfreulicher nahm der Verein, der aus den vier Hinterländer Traditions-Clubs FV 09 Breidenbach, FV 1913 Wallau, Spielvereinigung 1920 Eisenhausen und SV 1920 Silberg besteht, das „Mitbringsel“ des Hessischen Finanzministers Dr. Thomas Schäfer entgegen, der bei einem Besuch im Sportheim des SV Silberg (am Vormittag weilte der Biedenköpper noch in der „großen Welt“ in Berlin) ganz offiziell die Bescheidübergabe überbrachte. Es ging dabei um 1000 Euro, und er gilt als allgemeine Förderung der Vereinsarbeit. Als Bürger des Landkreises Marburg-Biedenkopf ist es dem Finanzminister stets ein Anliegen, nach Möglichkeit die Förderzusagen direkt zu überbringen. So hält der „Hinterländer“ einen kurzen Draht zu den Fußballvereinen und erfährt auch gleich noch, an welchen Enden weiterhin der (Fußball) Schuh drückt.

<< Neues Textfeld >>

A-Jugend Hallenkreismeister 2016/2017

JFV erhält Scheck von der Edigus Braun Stiftung

für seine Flüchtlingsarbeit.

www.dfb-stiftung-egidius-braun.de/

Der Scheck wurde von Kreisfußballwart Heinz Schmidt an Nikolai Achenbach von der sportlichen Leitung übergeben. Mit anwesend waren noch der Spieler Mostafa Alizadah, Thomas Biek vom Marketing und Volkmar Pfeiffer als Vorstandssprecher. 

Kreispokalsieger 2016/17

 

 

 

 

 

 

 

 

Kreispokalsieger A-Jugend Saison 2016/17

Mit einem 4:2 Sieg nach Verlängerung konnten wir den Pokalsieg feiern.

Glückwunsch an die Mannschaft und das Trainerteam!

Mehr auf der Mannschaftsseite der A-Jugend links.

JFV Hinterland e.V.

Der Jugendförderverein Hinterland hatte für Sonntag zum Tag der offenen Tür auf das Sportgelände nach Silberg eingeladen. Der Einladung waren viele Jugendliche mit ihren Eltern gefolgt. In erster Linie ging es den Verantwortlichen darum, die Spieler und deren Eltern darüber zu informieren, welche Mannschaften des JFV Hinterland in welchen Altersklassen in der kommenden Saison zum ersten Mal an den Start gehen. Insgesamt sind es 132 Jugendliche im Alter zwischen 13 – 18 Jahren die sich dem JFV Hinterland angeschlossen haben. Gemeldet für die kommende Saison hat der JFV Hinterland die folgenden Mannschaften:

 

-              2 C-Jugendmannschaften in der Kreisliga Biedenkopf 

                betreuet von Nikolai Achenbach, Sebastian Weigl und Sergej Mamro

 

-              3 B-Jugendmannschaften 1 Mannschaft spielt in der Gruppenliga Gießen/Marburg,
               2 Mannschaften in der Kreisliga Biedenkopf
 

                betreut von Sebastian Rupp, Manfred Sauerwald, Theo Müller,
                Christopher Becker und Burkhard Pfeiffer,

 

-              2 A-Jugendmannschaften in der Kreisliga Biedenkopf

                betreut von Florian Pankraz, Clemens Jakobi, Peter Gabel, Marcel Chambre
                und Julian Hofmann

  

Timo Schmidt, Sven Struck und Jan Heumann stehen als weitere Betreuer den Jugendmannschaft zur Verfügung. Zu welchen Jugendmannschaften sie zugeordnet werden, wird die sportliche Leitung gemeinsam in den nächsten Tagen mit den Dreien besprechen.

 

Die Spiel- und  Trainingsorte der einzelnen Jugendmannschaften wurden den Spielern und Eltern entsprechend mitgeteilt.

 

Der Einladung zum Tag der offenen Tür waren auch der Bürgermeister von Steffenberg – Herr Peter Pfingst und die Landrätin des Landkreis Marburg-Biedenkopf Frau Kirsten Fründt gefolgt.

 

Sowohl Frau Fründt wie auch Herr Pfingst haben sich in persönlichen Gesprächen mit dem Vorstand des JFV Hinterland über das Zusammentun der vier Stammvereine aus Breidenbach, Eisenhausen, Silberg und Wallau zum JFV Hinterland intensiv informiert und schauen mit Spannung dem entgegen, ob die Ziele die sich der Vorstand des JFV Hinterland  gesetzt hat, mittelfristig realisieren lassen.

  

Ein Ziel hat man mit großer Unterstützung von InterSport Begro bereits erfüllt. Alle Mannschaften des JFV Hinterland die an den Start gehen werden, wurden einheitlich mit Trikotsätzen ausgestattet. Hierzu haben sich die Verantwortlichen des JFV Hinterland und natürlich auch die Kinder bei Markus Krug recht herzlich bedankt. Die Jugendspieler wurden in den Trikots allen Anwesenden persönlich vorgestellt und zum Schluss wurde ein gemeinsames Bild der Jugendlichen mit deren Betreuern und natürlich dem Sponsor Markus Krug geschossen.

 

Nach der Vorstellung konnten alle Jugendlichen bei Spielen gegeneinander ihre fußballerischen Fähigkeiten dem Publikum zeigen.

  

Der Vorstand des JFV Hinterland nutzte den Tag der offenen Tür auch dazu sich selbst vorzustellen und erläuterte welche Gründe hinter dem Zusammenschluss der vier Stammvereine zu einem eigenständigen Jugendförderverein stehen. Ein wichtiger Punkt ist es allen Jugendlichen der vier Stammvereine mit in den JFV Hinterland zu nehmen. Ein weiterer wichtiger Punkt das mittelfristig allen Jugendlichen ein leistungsgerechtes Training von Jungendtrainern angeboten wird, die Ihre Qualifizierung beim DFB abgelegt haben. Da gegenwärtig die vier Stammvereine in Ihrer Eigenständigkeit als FV Breidenbach, JSG Eisenhausen/Silberg und FV Wallau mit 6 Jugendmannschaften die Altersklassen C-, B- und A-Jugend besetzt sind und zukünftig ab der kommenden Saison  7 Jugendmannschaften in diesen Altersklassen gemeldet sind ist das bereits ist ein Indiz, das durch die Bildung des JFV Hinterland nicht Jugendliche der Stammvereine wegbrechen sondern das man hier Jugendliche die in den vergangenen Monaten nicht mehr aktiv in der Jugend waren zurück gewonnen hat.

  

Der verlängerte Vormittag endete in einer gemütlichen Runde bei dem die Elternteile mit den Trainern und Betreuern der Jugendmannschaften ins Gespräch kamen um sich über das weitere Geschehen in den einzelnen Jugenden zu informieren.

Einladung zum Tag der offenen Tür

 

Am Sonntag, 19.07.2015 lädt der JFV Hinterland zu einem Tag der offen Tür ab 11:00 Uhr auf das Gelände des SV 1920 Silberg ein.

 

Neben der Vorstellung der einzelnen Mannschaften die für den JFV in der kommenden Saison 2015_16 mit ihren Trainern und Betreuern an den Start gehen, steht ein gemeinsamer Fototermin und ein kleine Übungseinheit an.

 

Der Tag der offenen Tür soll dazu dienen, gemeinsam mit allen Besuchern ins Gespräch zu kommen und das Vorhaben der beteiligten Vereine aus Breidenbach, Eisenhausen, Silberg und Wallau der Öffentlichkeit vorzustellen.

 

DER JFV Hinterland freut sich sehr wenn sie der Einladung zum Tag der offenen Tür folgen und wir sie auf dem Gelände des SV Silberg begrüßen dürfen.

 

Hier finden Sie uns

JFV Hinterland e.V.
Zum Hundsberg 1
35232 Dautphetal

Kontakt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© JFV Hinterland e.V.